bea | Kinesiologie-Taping

Kinesiologisches Taping ist ein selbsklebendes elastisches Tape aus Textil und einem dehnbaren Material (meistens Lycra). Mit verschiedenen Anlagetechniken können unterschiedliche Wirkungen erzielt werden:

- Tonungsregulation der Muskulatur

- verbesserter Lymphfluss

- Verbesserung der Mikrozirkulation

- Aktivierung der Selbstheilungskraft

- Unterstützung der Gelenkfunktionen

- Einfluss auf das viszerale System durch Dauermassage

- passive Unterstützung (z.B. Bänder) durch mechanische Korrektur und/oder Korrektur